Wir sind weiter für Sie da!

Wegen des Coronavirus sind auch unsere Beratungs- und Hilfsangebote eingeschränkt. Wir sind aber telefonisch und online erreichbar und bemühen uns, Sie in dieser außergewöhnlichen Situation mit allen Ihren Anliegen so gut wie möglich zu unterstützen!

Das Beratungsangebot im Dorothee-Sölle-Haus (Königstraße 54) findet in allen Bereichen telefonisch oder per E-Mail weiterhin statt, die Räumlichkeiten bleiben aber für Publikumsverkehr geschlossen.

Telefonnummern und E-Mail-Adressen unserer Einrichtungen finden Sie im Bereich Rat & Hilfe.

Angebote des Diakonischen Hilfswerks

  • Die Schwangerschaftskonfliktberatung ist an Werktagen von 9-12 Uhr unter der Telefonnummer 040/30620-202 erreichbar. Die Schwangerenberatung ist an Werktagen von 9-12 Uhr unter der Telefonnummer 040/30620-208 erreichbar. Beratungen können zur Zeit nur telefonisch angeboten werden.
  • Die Migrationsberatung ist per E-Mail (mbe@diakonie-hamburg.de) sowie montags und dienstags von 10.00 - 12.00 Uhr sowie donnerstags von 12.00 bis 14.00 Uhr telefonisch unter 040-30 620-312 erreichbar.
  • Das Projekt Ämterlotsen ist per E-Mail (aemterlosten@diakonie-hamburg.de) und telefonisch (040-30620366) am Montag & Donnerstag von 14-16 Uhr sowie am Mittwoch von 11-13 Uhr erreichbar. Begleitungen finden wieder statt.
  • Zu Themen der Erziehungs-, Paar- und Lebensberatung besteht die Möglichkeit einer vertraulichen E-Mail-Beratung unter www.evangelische-beratung.info/beratungszentrum-hamburg. Das Beratungszentrum ist zu Themen der Erziehungs-, Paar- und Lebensberatung Mo-Do von 9-16 Uhr und Fr von 9-12 Uhr unter der Telefonnummer 040/30620-249 und per E-Mail unter familienberatung@diakonie-hamburg.de erreichbar. 
  • Treffpunkt Beruf - für Mütter mit Migrationsgeschichte: Beratung und Coaching sind nach Vereinbarung telefonisch, per E-Mail oder im Videochat möglich. Erstkontakt bitte per E-Mail an foik@diakonie-hamburg.de oder 040 / 306 20 450.
  • Die Treffen von Selbsthilfegruppen finden wieder statt. Falls Sie schon eine Gruppe besuchen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gruppenleitenden bezüglich näherer Informationen. Falls Sie eine neue Gruppe suchen, laden Sie sich das Verzeichnis der Selbsthilfegruppen herunter. Dort finden Sie Kontaktmöglichkeiten. Die ELAS und einige ELAS-Gruppen bieten weiterhin Text- bzw. Video-Chats an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Andreas Schmeling unter 040 30620-308 oder schmeling@diakonie-hamburg.de
  • Die ehrenamtlichen Begleitungen im Rahmen des Projektes Integrationspaten zu Ärzten, Behörden etc. für geflüchtete und migrierte Menschen finden vorerst nicht statt. Ebenso werden aktuell keine neuen Patenschaften geschlossen. Anfragen nach Begleitungen sowie Patenschaften zu einem späteren Zeitpunkt oder Interessensnachfragen können gerne weiterhin gestellt werden. Die Projektkoordination ist per E-Mail (integrationspaten@diakonie-hamburg.de) erreichbar.
  • Die Stadtteilmütter versorgen telefonisch Familien mit wichtigen Infos in ihrer Muttersprache.
  • Der Elternladen ist Dienstag und Donnerstag von 10-16 Uhr geöffnet. 
  • Die Schuldnerberatung ist an allen drei Standorten während der offenen Sprechstunde unter den bekannten Rufnummern erreichbar.

Stand: 17.09.2020

  • Die offene Beratung der Sozialen Beratungsstelle Harburg / Wilhelmsburg wird als Telefonberatung angeboten: Mo, Di, Do 09.00-13.00 Uhr. Anmeldung bis 12.30 Uhr. Für Berufstätige nach Vereinbarung. Persönliche Beratung nach Absprache und Bedarf. Persönliche Hilfen gem. §§67 ff., Straßensozialarbeit und Geld- und Postverwaltung im regulären Umfang.
  • Die Tagesaufenthaltsstätte (TAS) im Diakonie-Zentrum für Wohnungslose (DZW) hat einen Notbetrieb eingerichtet: Von 11-15 Uhr wird warmes Essen an der Terassentür ausgegeben und für eine begrenzte Anzahl von obdachlosen Menschen ist es möglich, von 11-14 Uhr die Duschen zu nutzen. Ein Aufenthalt in den Räumen ist derzeit nicht möglich. Eine Sozialberatung ist lediglich telefonisch möglich, die Nutzung der Postanschrift und der Geldverwaltung ist weiterhin sichergestellt.
  • Die Hausärztliche Sprechstunde im DZW findet Montag und Mittwoch von 11-14 Uhr statt.
  • Die Straßensozialarbeit ist eingeschränkt tätig: Begleitungen zu Ämtern etc. finden nicht statt, die Kolleginnen und Kollegen sind aber weiterhin in der Stadt unterwegs und für hilfebedürfte Obdachlose ansprechbar.
  • Der Mitternachtsbus ist unterwegs und bringt Lunchpakete und Getränke zu den obdachlosen Menschen.
  • Die Öffnungszeiten der Fachberatungsstelle Prostitution (Sperrgebiet) ist wie folgt: Sperrgebiet St. Georg: Beratung per Email (sperrgebiet-stgeorg@diakonie-hamburg.de) oder am Telefon (040-246624), Kleidung, Lebensmittel, Post abholen zu den üblichen Öffnungszeiten: Mo, Di 13-18 Uhr, Mi, Do 10-13 Uhr || Sperrgebiet St. Pauli: Beratung per Email (sperrgebiet-stpauli@diakonie-hamburg.de)  oder am Telefon (0170- 70 10 278) zu den üblichen Öffnungszeiten Mo, Di, Do 11-15 Uhr, Mi 15-19 Uhr, Post abholen Mo 11-12, Mi 15-16 Uhr
  • Die ärztliche und soziale Praxis Andocken für Menschen ohne Papiere nimmt im Moment keine neuen Patientinnen und Patienten auf! Aktuell können Sie nur mit einem Termin kommen. Einen Termin vereinbaren Sie bitte unter 040 – 43 098 796 Bei Husten, Fieber und Halsschmerzen: kommen Sie nicht in die Praxis! Gehen Sie bitte nach Hause. Sie können uns anrufen und über Telefon mit uns sprechen. Wenn Sie glauben, dass Sie sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, rufen Sie bitte Tel.: 116117
  • Der Betrieb des Frauenhauses besteht wie gewohnt weiter.
  • Die Telefonseelsorge ist weiterhin erreichbar: 0800 / 111 0 111 (gebührenfrei und anonym).
  • Die Stadtteilmütter sind aktiv und versorgen telefonisch Familien mit wichtigen Infos in ihrer Muttersprache.
  • Die Zentrale Anlaufstelle Anerkennung (ZAA) ist wie üblich unter zaa@diakonie-hamburg.de und Tel. (040) 30620-396 erreichbar. Das Telefon ist Montag und Dienstag 09-11.30 Uhr und 14-15.30 Uhr, Mittwoch 14-15.30 Uhr und Donnerstag 09-11.30 Uhr besetzt. Hierüber können auch Termine für Telefonberatungen vereinbart werden.
  • Das Integrationszentrum Hamburg-Nord ist per Mail und telefonisch unter (040) 357719940, zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag 10-13 Uhr und 15-17 Uhr, Dienstag 10-13 Uhr, Mittwoch 15-17 Uhr, Donnerstag 14-16 Uhr, Freitag 10-12 Uhr
  • Die Fachstelle Zuwanderung Osteuropa ist von Monatg bis Donnerstag von 10-14 Uhr per E-Mail unter zuwanderung@diakonie-hamburg.de und telefonisch unter 040 30620-446,-447,-449  erreichbar.

Stand: 17.09.2020